Switch to the CitySwitch to the City

Juniorwahl 2013: Tausendste Schule kommt aus Wriezen

Juniorwahl 2013: Tausendste Schule kommt aus Wriezen Land Brandenburg

Bildungsministerin Münch ruft brandenburgische Schülerinnen und Schüler weiter zu reger Beteiligung an der bundesweiten Aktion auf

 

 

Zur Juniorwahl 2013 – begleitend zur Bundestagswahl am 22. September 2013 – haben sich bislang fast 100 brandenburgische Schulen angemeldet. Die bundesweit tausendste Anmeldung kam vom Evangelischen Johanniter-Gymnasium in Wriezen (Landkreis Märkisch-Oderland). Bildungsministerin Martina Münch freut sich über das große Interesse und ruft weiterhin alle brandenburgischen weiterführenden Schulen auf, sich jetzt für die Juniorwahl 2013 anzumelden. „Im Land Brandenburg gilt das Wahlalter 16 für Kommunal- und Landtagswahlen – die Ju­niorwahl bietet Schülerinnen und Schülern eine gute Möglichkeit, sich mit dem Thema ‘Wahlen‘ vertraut zu machen“, so Ministerin Münch. „Wer mitgestalten und mitbestimmen will, wo es im Land langgeht, sollte auch bei Wahlen aktiv dabei sein.“

 

Schirmherr der bundesweiten Juniorwahl 2013 ist Bundestagspräsident Norbert Lammert, Veranstalter ist der Verein Kumulus. Vorbereitet und durchgeführt wird die Juniorwahl von den Schülerinnen und Schülern ab der Jahrgangsstufe 7 an Ober- und Gesamtschulen, Gymnasien, beruflichen und Förderschulen selbst. Sie bilden einen Wahlvorstand, führen ein Wählerverzeichnis, werden mit Wahlbenachrichtigungen und Wahlkabinen ausgestattet. Auf den Stimmzetteln stehen Kandidatinnen und Kandidaten, die am Ort der Schule kandidieren. Zuvor müssen sich die Schulen für die Juniorwahl anmelden. Dann werden die Jugendlichen im Unterricht auf die Wahl vorbereitet, dafür wird den Lehrkräften spezielles Unterrichtsmaterial zur Verfügung gestellt. Höhepunkt ist schließlich die Wahl selbst. Sie wird im Vorfeld der Bundestagswahl online am Computer oder klassisch als Papierwahl durchgeführt. Das Wahlergebnis wird am Tag der Bundestagswahl, dem 22. September 2013, im Internet veröffentlicht. Die Juniorwahl 2013 wird vom Ministerium für Bildung, Jugend und Sport mit 25.000 Euro gefördert. Diese Zuwendung und die Projektfinanzierung seitens des Bundes ermöglichen die Teilnahme von mehr als 130 Schulen im Land Brandenburg.

 

Mehr Informationen und die Modalitäten der Anmeldung finden sich im Internet unter www.juniorwahl.de

Quelle: Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg

Letzte Änderung am Samstag, 25 Mai 2013 16:02

Anzeigen
zum Seitenanfang