Switch to the CitySwitch to the City

Frankfurt hat einen „Besucher“ mehr   Empfehlung

Kunstwerk "Besucher" Kunstwerk "Besucher" Stadt Frankfurt Oder

Am heutigen Donnerstag ist auf dem Platz der Begegnung in Frankfurt (Oder) das Kunstwerk „Besucher“ durch den Beigeordneten Markus Derling offiziell wieder aufgestellt worden.

 

Kreiert wurde die Skulptur durch den Eberswalder Künstler Eckard Herrmann, der mit seinem Entwurf im Jahr 1999 den künstlerischen Wettbewerb für den Platz der Begegnungen im Stadtteil Neuberesinchen gewann. Seit dem Jahr 2000 stand die sechs Meter hohe Edelstahlskulptur auf dem Platz und begrüßte Fußgänger und Fahrgäste der Straßenbahn schon von weitem.

 

Schnell wurde das Kunstwerk auf diesem Wege zu einer Identifikationsfigur für den jüngsten Frankfurter Stadtteil und erhielt vom Volksmund alsbald den Titel „Außerirdischer“. Während eines Sturms stürzte die Metallskulptur am 13.7.2014 um. Die beschädigten Teile wurden abtransportiert und im Depot des städtischen Kulturdepots eingelagert.

 

Zu verdanken ist die Wiederaufstellung dem Künstler, der sich, nachdem er über den Verlust informiert worden war, mit der Metallbaufirma Glawion aus Eberswalde in Verbindung setzte, welche die Figur im Jahr 2000 nach den Plänen Herrmanns hergestellt hatte. „Bereits in den ersten Gesprächen zwischen der Firma und dem städtischen Kulturbüro wurde die Verbundenheit der Eberswalder mit dem Kunstwerk deutlich. Daher gilt unser diesem kleinen mittelständischem Unternehmen, dass sich so außergewöhnlich und unentgeltlich für dieses Kunstwerk engagiert“, unterstrich Markus Derling.

 

Die Arbeiten wurden ausgeführt vom Juniorchef der Metallbaufirma, Frederic Glawion und dem Werkstattleiter, Clemens Wolf.

 

Quelle: Stadt Frankfurt Oder 

Mehr in dieser Kategorie:

Anzeigen
zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com